Startseite

Fotolia_130216635_XL_bearb-KLEIN.jpg

„Sucht und Teilhabe – Neue Chancen für Alle?“

Flexi-Rente, Präventionsgesetz und die beschäftigungsorientierte Rehabilitation auf dem Prüfstand 13. Juli 2017 | Kleiner Kursaal Stuttgart-Bad Cannstatt
Fachkräfte aus dem Bereich der ambulanten und stationären Suchthilfe, der Selbsthilfe und von El-ternkreisen, Teilnehmer aus den Bereichen Arbeitsverwaltung, Betrieben, Sozialversicherungsträger sind zur diesjährigen Landestagung zusammengekommen, um Chancen und Potentiale zur Verbesse-rung der Situation zu diskutieren.

Nach der Begrüßung durch Hans-Joachim Abstein (Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen) folgten Grußworte von Ministerialdi-rektor Professor Dr. Wolf-Dietrich Hammann (Ministerium für Sozi-ales und Integration Baden-Württemberg) und Juan Victor Coseriu Pisani (Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg). 
Im Anschluss referierten Dr. Peter Bartelheimer (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen) zum Thema: „Was Erwerbsarbeit zur Teilhabe beiträgt“ und Christof Lawall (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V.) zum Thema: „Neue Möglichkei-ten durch Flexi-Rente und Co.“

In Foren konnten die Teilnehmer vertiefend Schwerpunktthemen diskutieren:

  • Prävention mit System – Prävention im System: Suchtprävention in der Arbeitswelt
  • In Arbeit vermitteln – oder was kann die stationäre und/oder ambulante Rehabilitation und die Suchtnachsorge leisten?
  • Arbeitsähnliche Tätigkeiten – oder warum alternative Angebote zur klassischen Arbeitsförderung wichtig sind
  • Fördern und unterstützen – Die Bedeutung des sozialen Arbeitsmarkts für chronisch Suchtkranke

 

Zum Download verfügbar:

pdfProgramm zur Landestagung 2017

pdfBegrüßung und Eröffnung Hans-Joachim Abstein

pdfGrußwort MD Professor Dr. Wolf-Dietrich Hammann

pdfDr. Peter Bartelheimer - Was Erwerbsarbeit zur Teilhabe beiträgt

pdfChristof Lawall - Neue Möglichkeiten durch Flexi-Rente und Co.

pdfForum 1 - „Erfolgreich zum Ziel – Gesundheitskompetenz in der Berufsausbildung“

pdfForum 1 - „Betriebliche Suchtprävention in Kleinst- und Kleinunternehmen“

pdfForum 1 - Gabriele Held - Wegschauen kostet!

pdfForum 1 - Suchtprävention bei Auszubildenden - Es ist nie zu früh, aber manchmal zu spät!

pdfForum 2 - Wolfgang Indlekofer - Sucht und Teilhabe – Neue Chancen für Alle?

pdfForum 2 - Dr. Jens Borgelt - „BOSS“ (Beruflich Orientierte Rehabilitation Suchtkranker in Stufen)

pdfForum 4 - Fördern und unterstützen 


 

Bildergalerie:

(Sie können mit den Pfeiltasten durch die Bilder navigieren)

Slide background
Slide background

Hans-Joachim Abstein, Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen, bei der Begrüßung

Slide background

Ministerialdirektor Professor Dr. Wolf-Dietrich Hammann vom Ministerium für Soziales und Integration bei seinem Grußwort

Slide background

Mitveranstalter Juan Victor Coseriu Pisani von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg bei seiner Ansprache

Slide background

Dr. Peter Bartelheimer, Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen, bei seinem Vortrag:
„Was Erwerbsarbeit zur Teilhabe beiträgt“

Slide background

Dr. Christof Lawall, Deutsche Gesellschaft für medizinische Rehabilitation und Eva Weiser, Geschäftsführerin der Landesstelle für Suchtfragen

Slide background

Mitwirkende und Teilnehmende der Tagung

Slide background

Hans-Joachim Abstein im Gespräch mit Dr. Bartelheimer

Slide background

Eva Weiser im Gespräch mit Christa Heilemann vom Landkreistag Baden-Württemberg

Slide background

Mitwirkende und Teilnehmende der Landestagung

Slide background

Referent Christof Lawall

Slide background

Forum 4 - von links: Birgit Wieland diakonisches Werk Württemberg mit den Referent*innen Daniela Schickle, Bundesagentur für Arbeit und Thomas Weidle, Caritas verband für Stuttgart

Slide background

Bildmitte Heike Martin von der Deutschen Rentenversicherung und Teilnehmende

Slide background

Forum 2 -Oliver Kaiser, Der Paritätische, stv. Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen mit Referent*innen und Teilnehmenden

Slide background

Forum 1 - Christa Niemeier, Referentin für Suchtprävention der Landesstelle für Suchtfragen mit Referent*innen und Teilnehmer*innen

Slide background

Forum 1 - Christa Niemeier, Referentin für Suchtprävention der Landesstelle für Suchtfragen mit Referent*innen und Teilnehmer*innen

  • Gelesen: 475
sufra-info@4x.png

Der Deutsche Kerndatensatz zur Dokumentation in der Suchtkrankenhilfe (KDS) in seiner jetzigen Form ist seit 2007 in Kraft. Seitdem wurden in Deutschland verschiedene Fragestellungen diskutiert, die mit diesem Instrument nur unzureichend oder gar nicht abbildbar sind, unter anderem neue Versorgungsangebote wie Kombinationstherapien oder Diamorphinvergabe, neue Personengruppen und Trends wie z. B. im Kontext der Diskussionen um „neue psychoaktive Substanzen“. Gleichzeitig hat eine Überarbeitung des Europäischen Indikators zur Inanspruchnahme von Behandlung (Treatment Demand Indicator; TDI 3.0) stattgefunden. Der Fachausschuss Statistik der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat aus diesen Gründen die notwendige Überarbeitung des KDS vorgenommen. Ab 01.01.2017 bekommt der überarbeitete KDS 3.0 Gültigkeit. Gleichzeitig wurden auch verbindliche Items für Baden-Württemberg hinzugefügt.

Bei dieser Tagung wurden die veränderten Fragestellungen und Items nähergebracht und Fragen dazu beantwortet.

Downloads:

pdfFlyer zur Tagung

pdfBasisdokumentation ab 2017

pdfBeitrag - Dr. Barbara Braun

pdfBeitrag - Jan Medenwaldt

pdfBeitrag - Karl Lesehr

pdfManual KDS 3.0 Baden-Württemberg

  • Gelesen: 315
sua-feature.png

Am 29. November fand der Fachtag „Stress und Alltagsdoping“ statt. Die AG Suchtprävention der Landesstelle für Suchtfragen war als Veranstalterin sehr zufrieden und eigentlich mehr als das. Die vielen persönlichen Rückmeldungen waren sehr positiv und lobend und auch begeistert für die fundierten Vorträge am Vormittag und die Diskussionsrunden am Nachmittag.

Downloads:

pdfTagungsprogramm

pdfBericht zum Fachtag

pdfPräsentation Prof. Dr. Stefan Schmidt

pdfArtikel von Prof. Dr. Stefan Schmidt in SUCHT, 60 (1), 2014

pdfPräsentation von Roland Müller

  • Gelesen: 311
Hintergrund.png

Slide background
Slide background
Hans Joachim Abstein, Vorsitzender des LSS
Slide background
Hans Joachim Abstein begrüßt die Teilnehmer*innen
Slide background
Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann, MD des Ministeriums für Soziales und Integration
Slide background
Dr. Ingrid Rothe-Kirchberger, Menschenrechtsbeauftragte der LÄK
Slide background
Prof. Dr. Nausikaa Schirilla, KH Freiburg
Slide background
v.l.n.r: Hans Joachim Abstein, Frau Prof. Dr. Nausikaa Schirilla, Christa Niemeier
Slide background
v.r: Dr. Dieter Czycholl, Eva Weiser, Jeanette Piram, Christian Heise, Dr. Visal Tumani,
Nida Yapar, Dr. Ingrid Rothe-Kirchberger
Slide background
links: Eva Weiser - Geschäftsführerin der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Ba-Wü e.V
rechts: Hans Joachim Abstein - Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen
Slide background
rechts: Eva Weiser - Geschäftsführerin der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Ba-Wü e.V
links: Jeanette Piram - Ltg. Drogenhilfe Freiburg, AWO
Slide background
links: Christa Niemeier - Referentin für Suchtprävention der Landesstelle für Suchtfragen
rechts: Hans Joachim Abstein - Vorsitzender der Landesstelle für Suchtfragen
Slide background
links: Christian Heise - Geschäftsführer des BMLV
rechts: Sabine Lang - Referentin für Suchtprävention des BMLV
Slide background
links: Nida Yapar - Forum 2 - Referentin für Suchtprävention und kulturelle Vielfalt
Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen
rechts: Sabine Lang - Referentin für Suchtprävention des BMLV
Slide background
von links: Stefan Bürkle - GF CaSu - Bundesverband Caritas Suchthilfe
Jeanette Piram - Ltg. Drogenhilfe Freiburg AWO
Thomas Hodel - Ltg. Suchtberatung Freiburg - AGJ Freiburg
Slide background
links: Brigitte Bartenstein - Kommunale Suchtbeauftragte Landkreis Ludwigsburg
rechts: Christa Niemeier - Referentin der Landesstelle für Suchtfragen
Slide background
links: Dr. Visal Tumani - Forum 5 - Uni Ulm - Psychotraumatherapie
Slide background
Plenum
Slide background
Mohammed Alshihabi - Musiker

  • Gelesen: 434

Kontakt

Logo mit den Mitgliedsverbänden der Liga

Christa Niemeier

Referentin
für Suchtprävention

Telefon 0711 - 619 67-32

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eva Weiser

Geschäftsführerin der
Landesstelle für Suchtfragen

Telefon 0711 - 619 67-10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Carina Müller

Verwaltung
Landesstelle für Suchtfragen

Telefon 0711 - 619 67-31

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefanie Balke

Verwaltung

Telefon 0711 - 619 67-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nina Grimm

Projektstelle Flüchtlingsarbeit
Telefon 0711 - 619 67-34

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rainer Haggenmiller

Statistik, EDV, WWW

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Daniela Kerzbeck

Verwaltung

Telefon 0711 - 619 67-13

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christina Seitz

Verwaltung

Telefon 0711 - 619 67-12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!